Mitunternehmer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Mitunternehmers · Nominativ Plural: Mitunternehmer
WorttrennungMit-un-ter-neh-mer

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitnehmer Gesellschafter Mitarbeiter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mitunternehmer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer 25 Jahre alt und eine gewisse Zeit dabei war, sollte Mitunternehmer werden.
Die Zeit, 19.03.1998, Nr. 13
Derzeit sind die stillen Reserven zwingend aufzudecken, wenn die Mitunternehmer ihr bislang gemeinsames Unternehmen splitten und untereinander aufteilen.
Der Tagesspiegel, 16.04.2001
Ob sie es wollen oder nicht, Frauen von Unternehmern sind Mitunternehmer.
Die Welt, 31.01.2000
Diese Maßnahme bezweckt auch, die Unternehmer und Mitunternehmer anzuregen einen möglichst großen Teil ihres Gewinns oder Gewinnanteils im Betrieb zu belassen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1941]
Entscheidend ist vielmehr, ob eine solche Person bei der nach dem Steuerrechte gebotenen wirtschaftlichen Auffassung in vermögensrechtlicher Beziehung wie ein Gesellschafter (Mitunternehmer) gestellt ist.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 03.04.1928
Zitationshilfe
„Mitunternehmer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitunternehmer>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mitunter
Mittwochvormittag
mittwochs
Mittwochnachmittag
Mittwochmorgen
mitunterzeichnen
Mitunterzeichner
Mitunterzeichnete
Miturheber
Mitursache