Mitwirkung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mitwirkung · Nominativ Plural: Mitwirkungen
Aussprache
WorttrennungMit-wir-kung (computergeneriert)
Wortzerlegungmitwirken-ung
Wortbildung mit ›Mitwirkung‹ als Erstglied: ↗Mitwirkungsmöglichkeit
eWDG, 1974

Bedeutungen

entsprechend der Bedeutung von mitwirken (Lesart 1)
Beispiele:
jmds. Mitwirkung erbitten, fordern
auf jmds. Mitwirkung rechnen
entsprechend der Bedeutung von mitwirken (Lesart 2)
unter Mitwirkung des, vonzusammen mit
Beispiel:
das Konzert findet unter Mitwirkung ausländischer Künstler statt

Thesaurus

Synonymgruppe
Anteil · ↗Beitrag · ↗Kontingent · Mitwirkung · ↗Quote
Assoziationen
Synonymgruppe
Anteilnahme · Beteiligtsein · ↗Beteiligung · ↗Einbindung · ↗Einschluss · Mitwirkung · ↗Partizipation · ↗Teilhabe · ↗Teilnahme · ↗Verstrickung · ↗Verwicklung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • direkte Demokratie · sachunmittelbare Demokratie · unmittelbare Demokratie
  • politische Beteiligung · politische Partizipation · politische Teilhabe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abtreibung Bereitschaft Beteiligter Betroffene Bundesrat Enzym Gesetzgebung Laie Mitbestimmung Mitgestaltung Mitverantwortung Personalrat Sozialpartner Werktätige Willensbildung aktiv anweisen aufkündigen bedürfen gleichberechtigt heranziehen konstruktiv maßgeblich parlamentarisch tatkräftig tätig versagen verweigern zusagen zustandekommen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mitwirkung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die britische Regierung strebt eine maßgebliche Mitwirkung der Vereinten Nationen an der Gestaltung einer neuen Ordnung im Irak an.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.2003
Spontan sagte der gestern eher scheue Sänger seine Mitwirkung zu.
Der Tagesspiegel, 08.11.1999
Da er mutierte, kann seine Mitwirkung im Chor nur von kurzer Dauer gewesen sein.
Blume, Friedrich: Bach. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 4318
Dadurch war es möglich, alljährlich einen sehr ansehnlichen Teil des Volkes zur aktiven Mitwirkung bei den Festen heranzuziehen.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 24104
Die introspektive Methode ist gewiß höchst wertvoll und unentbehrlich, sie bedarf aber durchaus der Mitwirkung und Ergänzung durch die übrigen Methoden.
Haeckel, Ernst: Die Welträtsel, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1899], S. 34367
Zitationshilfe
„Mitwirkung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitwirkung>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitwirkende
mitwirken
Mitwerber
Mitwelt
mitwählen
Mitwirkungsmöglichkeit
Mitwirkungspflicht
Mitwirkungsrecht
Mitwisser
Mitwisserschaft