Mixtur, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mixtur · Nominativ Plural: Mixturen
Aussprache
WorttrennungMix-tur
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Arznei, die aus mehreren flüssigen Bestandteilen gemischt ist
Beispiele:
eine Mixtur herstellen
scherzhafteine Mixtur (zusammen)brauen
2.
Musik am häufigsten gebrauchte gemischte Stimme der Orgel mit künstlicher Verstärkung der Obertöne
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Mixtur f. ‘Mischung, Medikament aus verschiedenen flüssigen Substanzen’, mhd. mixtūre ‘Mischung, Zusammensetzung’, Entlehnung aus lat. mixtūra ‘Mischung’, Verbalabstraktum zu lat. miscēre (mixtum) ‘(ver)mischen’ (s. ↗mischen, ↗mixen). Im Nhd. vornehmlich in der Fachsprache der Pharmazie.

Thesaurus

Synonymgruppe
Gemenge · ↗Gemisch · ↗Mischung · Mixtur · ↗Vermischung
Unterbegriffe
  • Azeotrop · azeotropes Gemisch
Assoziationen
Synonymgruppe
Gebräu · ↗Gemisch · ↗Melange · ↗Mischung · Mix · Mixtur  ●  ...cocktail (journal.)  fig. · ↗Cocktail  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
Mixtur · ↗Zubereitung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aliquote Amphetamin Artistik Comedy Halbwahrheit Hip-Hop HipHop Jazz Melodram Punk Reggae Soul Zauberei anrühren bizarr brauen brisant eigenartig eigentümlich eigenwillig explosiv gelungen gewagt krud mitreißend tanzbar teuflisch unschlagbar verdaulich zusammenbrauen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mixtur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Mixtur, die dabei herauskam, läuft heute Abend erstmals im TV.
Bild, 08.09.2001
Nur bei den Getränken soll Bush dem Vernehmen nach auf amerikanische Mixturen bestanden haben.
Der Tagesspiegel, 14.11.2000
Die ersten Tropfen geben zusammen mit dem Staub der Straße eine Mixtur, die ausgesprochen bösartig ist.
o. A.: Eva und das Auto, Hamburg: BP Benzin und Petroleum Aktiengesellschaft Verl. 1966, S. 26
Anstelle der käuflichen Fette kann man sich mit geringer Mühe eine eigene Mixtur zusammenbrauen.
Zeiske, Wolfgang: Angle richtig!, Berlin: Sportverl. 1974 [1959], S. 26
Der Geschmack war zwar gewöhnungsbedürftig, dennoch fand die Mixtur reißenden Absatz.
o. A. [huw]: Kaugummi. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1995]
Zitationshilfe
„Mixtur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mixtur>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mixtum compositum
Mixpickles
mixotroph
Mixoskopie
Mixolydische
Mizell
Mizelle
MKS-System
mm
MMM