Modeartikel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMo-de-ar-ti-kel
WortzerlegungModeArtikel
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
zur Mode gehörender Artikel, bes. modisches Zubehör
2.
Artikel, der (bes. im Zusammenhang mit einer entsprechenden Mode) eine bestimmte Zeit lang gern gekauft wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schuh

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Modeartikel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie wurde zu einem Modeartikel, in den man geradezu vernarrt ist.
konkret, 1994
Zu wesentlich ermäßigten Preisen wurden die Modeartikel des abgelaufenen Jahres den zahlreichen Käufern angeboten.
Frankfurter Zeitung (2. Morgenblatt), 05.01.1916
Wenn Künstler Modeartikel gestalten, wird dann die Mode zu Kunst oder ist die Kunst so beliebig geworden wie die Mode?
Die Zeit, 21.07.2008, Nr. 29
Begründet wurde die Teuerung in erster Linie mit der Preissteigerung von Luxuswaren, Modeartikeln und alkoholischen Getränken.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]
Modeartikel sind mit fast einem Viertel am Japan-Geschäft Frankreichs beteiligt, Genußmittel mit einem Fünftel und die Flugzeugindustrie mit elf Prozent.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.1995
Zitationshilfe
„Modeartikel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Modeartikel>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mode-
Mode
moddrig
modderig
Modder
Modearzt
Modeatelier
Modeausdruck
Modebad
Modebasar