Moderator, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Moderators · Nominativ Plural: Moderatoren
Aussprache  [modeˈʀaːtoːɐ̯]
Worttrennung Mo-de-ra-tor
Herkunft Latein
Wortbildung  mit ›Moderator‹ als Letztglied: ↗Fernsehmoderator · ↗Radiomoderator · ↗TV-Moderator
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
jmd., der moderiert (1), eine Veranstaltung, Diskussion, ein Gespräch leitet, vermittelnd begleitet; jmd., der eine Sendung im Rundfunk, TV o. ä. Medien berufsmäßig moderiert
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der smarte, beliebte, kompetente Moderator
in Präpositionalgruppe/-objekt: [etw. wird] von einem Moderator präsentiert; mit dem Moderator plaudern; zu Gast bei einem Moderator
Beispiele:
Gestern feierte Fritz Egner (Foto) 70. Geburtstag! 1985 wurde er als fröhlicher Moderator des TV-Kinderquiz »Dingsda« bekannt. [Bild am Sonntag, 04.08.2019, Nr. 31]
Ungerührt […] drehte sich die Diskussion noch ein bisschen im Kreis, bis Jörg Sundermeier vom Verbrecher Verlag sein Amt als Moderator wahrnahm und die Diskussion, durch die er mit traumwandlerischer Eleganz geführt hatte, beendete. [Berliner Zeitung, 16.01.2004]
Es umfasst Tätigkeiten eines guten Gastgebers: Neulinge willkommen heißen, Streit schlichten, Stimmung auflockern, Gesprächsthemen einstreuen, Störenfriede abweisen […]. In Online-Communities[…] sind die Anforderungen an E-Moderatoren besonders hoch: Sie müssen Sachfragen schnell und konzentriert klären, Entscheidungen und verbindliche Absprachen treffen, Terminpläne einhalten und auch lästige Routineaufgaben verteilen. Hier besteht die Gefahr, dass die Community-Mitglieder die Distanz des Mediums nutzen, um sich elegant aus der Affäre zu ziehen, was die ohnehin mit einer Fülle von Aufgaben stark geforderten Moderatoren zermürben kann. [C’t, 2001, Nr. 11]
Der Pädagoge der Zukunft solle sich vor allem als Moderator und Erzieher verstehen, den Heranwachsenden Verständnis für die Folgen unterschiedlicher sozialer Herkunft vermitteln und sie auf die Begegnung mit anderen Kulturen und Religionen vorbereiten. [Berliner Zeitung, 17.07.1999]
[Dirigent Claudio] Abbado spielt vor Musikern nicht den Chef, dessen Autorität mit der Schärfe seiner Anweisungen wächst. Eher scheint er sich in der Rolle des Moderators wohlzufühlen, der Prozesse in Bewegung setzt und vermittelt. Abbado vermittelt zwischen Notentext und Orchester, zwischen den einzelnen Instrumentalisten, zwischen Solisten und Orchestermusikern. [Berliner Zeitung, 04.03.1998]
Höppners früher Erfolg als disziplinierender Moderator turbulenter Volkskammersitzungen beruht auf der Erfahrung, die er zu DDR-Zeiten als Präses der evangelischen Landessynode sammelte[…]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.06.1994]
2.
Kernphysik Material, das die Geschwindigkeit von Neutronen vermindert, mäßigt
Beispiele:
Weil der Flüssigsalzreaktor mit schnellen Neutronen arbeitet – es gibt keinen Moderator, der sie abbremsen würde –, können hier alle schweren Nuklide geknackt, also gespalten werden. Am Ende bleiben vergleichsweise kleine Mengen radioaktiver Isotope übrig. Die meisten von ihnen besitzen Halbwertszeiten von deutlich unter hundert Jahren. [Die Welt, 24.04.2019]
Neutronen spalten die Urankerne[…]. Damit im Reaktor eine Kettenreaktion aufrechterhalten werden kann, müssen die Neutronen verlangsamt (moderiert) werden. Zugleich absorbiert der Moderator (bei […] Leichtwasserreaktoren das Kühlwasser) auch einen gewissen Teil der Neutronen. [Neue Zürcher Zeitung, 26.04.2006]
Als die Regelungsstäbe in den Graphitblock [des Kernkraftwerks in Tschernobyl] einfuhren, fachten sie die Kettenreaktion kurzzeitig weiter an, anstatt sie zu stoppen. Es kam zu zwei Explosionen. Ursache waren Graphitspitzen an den Regelungsstäben. Mit dem Einfahren kam zusätzlicher Moderator in die Nähe der Brennstäbe, mehr schnelle Neutronen wurden abgebremst und spalteten mehr Urankerne – die Kettenreaktion geriet außer Kontrolle. Der Rest der Geschichte ist bekannt: Hunderttausende Menschen wurden verstrahlt. [Spiegel, 21.04.2006 (online)]
3.
Religion Vorsteher eines Moderamens (2), hoher kirchlicher Würdenträger
Beispiele:
Von der EKD (= Evangelische Kirche in Deutschland) teilnehmen werden der Ratsvorsitzende[…], sein Stellvertreter, […] der Präsident des EKD-Kirchenamts, Schmidt, sowie der Moderator des Reformierten Bundes, Bukowski. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.08.2005]
Der Moderator (Bischof) der NGK (= Nederduitse Gereformeerde Kerk in Südafrika), Potgieter, nannte den Beschluß zur geplanten Kircheneinheit einen »mutigen Schritt«. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.10.1998]
Ganz im Gegensatz zur Auffassung des Moderators (Oberhaupt) der schottischen Kirche, daß nämlich »die Ziffer« nur »von winziger Bedeutung« sei, ist sich Schottlands Öffentlichkeit über eines einig: Churchill hätte klüger getan, wenn er zugelassen hätte, daß sich die Königin in Schottland schlicht »Elizabeth«, gerade noch »Elizabeth I.«, keinesfalls aber »Elizabeth II.« nennt. [Der Spiegel, 20.05.1953, Nr. 21]
Der Weltjudenkongreß wandte sich an den Erzbischof von Canterbury, an den katholischen Erzbischof von Westminster und an den Moderator der schottischen Kirche. Die drei Kirchenfürsten werden gebeten, […] dahin zu wirken, daß die 4.200 jüdischen Flüchtlinge nicht nach Deutschland geschickt werden. [Der Spiegel, 30.08.1947, Nr. 35]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Moderator · moderieren · moderat
Moderator m. ‘Leiter einer Sendung’ (in Rundfunk und Fernsehen), ‘Stoff, der Neutronen hoher Energie abbremst’ (20. Jh.), ‘wer oder was regelnd lenkt’ (19. Jh.), bildungssprachliche bzw. gelehrte Aufnahme von lat. moderātor ‘wer ein Maß setzt, Mäßigender, Lenker, Leiter’, zum Verb lat. moderārī, moderāre ‘ein Maß setzen, bestimmen, mäßigen, leiten, lenken’ (abgeleitet von lat. modus, s. ↗Modus), woraus die Entlehnung moderieren Vb. ‘eine (Rundfunk-, Fernseh)sendung, -diskussion leiten’ (20. Jh.); zuvor meist reflexiv ‘sich in Grenzen halten, mäßigen, zurückhalten’ (16. Jh.), moderiert Part.adj. ‘(politisch) gemäßigt’ (18. Jh.). moderat Adj. ‘gemäßigt, maßvoll’, entlehnt (17. Jh.) aus gleichbed. lat. moderātus, Part. Perf. von lat. moderāre (s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
Ansager · Moderator · ↗Sprecher  ●  ↗Conférencier  veraltend
Assoziationen
Synonymgruppe
Moderator · ↗Talkmaster
Assoziationen
Synonymgruppe
Ausrichter · ↗Lenker · Moderator · ↗Organisator · ↗Regulierer · ↗Veranstalter
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Moderator‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Moderator‹.

Zitationshilfe
„Moderator“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Moderator>, abgerufen am 03.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
moderato
Moderation
Moderateurlampe
moderat
Moderamen
Moderduft
Moderfleck
Modergeruch
Modergestank
Moderhinke