Modeschaffen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungMo-de-schaf-fen
WortzerlegungModeSchaffen
eWDG, 1974

Bedeutung

das Schaffen, die Leistungen auf dem Gebiet der modernen Bekleidung, Oberbekleidung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man denkt an ein Forum des Modeschaffens rund um die Modeschau.
Die Zeit, 16.08.1956, Nr. 33
Wenn sie ihm schon Palazzi zur Verfügung stellt, wie sollte sie nicht auch sein Modeschaffen wohlwollend aufnehmen.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.1999
Dem Einfluß fernöstlicher Inspirationen auf das Modeschaffen widmete Loden-Frey eine sehenswerte Schau, weitab vom Üblichen.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.1998
Viele sehen in dem jetzt verstärkten Wettkampf eine neue Belebung des Modeschaffens und der textilen Märkte.
Die Zeit, 10.02.1958, Nr. 06
Die Modegestalter Ümit Ünal, Hakan Yilderim, Hatice Gökce, Evrim Timur und Berkan Tüzünatac repräsentierten die Spitze des türkischen Modeschaffens.
Die Welt, 02.04.2002
Zitationshilfe
„Modeschaffen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Modeschaffen>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Modesalon
Modesache
Modernjazz
Modernitätsverweigerer
Modernitätsschub
Modeschau
Modeschmuck
Modeschöpfer
Modeschöpfung
Modeschriftsteller