Modultechnik

WorttrennungMo-dul-tech-nik (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Elektronik Methode der Miniaturisierung elektronischer Geräte mithilfe von Modulen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Grundlegend für die Konstruktion technischer Geräte ist die Modultechnik (Bausteintechnik).
Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 127
Da aber im weltweiten Wettbewerb nicht allein das umfassende Maschinenangebot, sondern ebenso die Effizienz im Service entscheidet, setzt die Jagenberg AG parallel verstärkt auf Modultechnik.
Die Welt, 15.03.1999
Bei den verwendeten Bausteinen zeitigte die Modultechnik wiederum vereinheitlichende Wirkung - die Standardmodule benutzen, wenigstens derzeit, von den verfügbaren DRAMs fast ausschließlich diejenigen mit Page-Mode-Zugriff.
C't, 1990, Nr. 11
Die Fürther Grundig AG zwang mit ihrem „Super Color“ mit der servicefreundlichen Modultechnik die Konkurrenz, ihren Angriff zu kontern.
Die Zeit, 04.08.1972, Nr. 31
Zitationshilfe
„Modultechnik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Modultechnik>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Modulor
modulieren
Modulator
Modulationsfähigkeit
modulationsfähig
Modus
Modus Vivendi
Mofa
Mofafahrer
mofeln