Mohnblüte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mohnblüte · Nominativ Plural: Mohnblüten
WorttrennungMohn-blü-te
WortzerlegungMohnBlüte

Typische Verbindungen zu ›Mohnblüte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

rot

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mohnblüte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mohnblüte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Biene sieht eine Mohnblüte nicht rot, sondern registriert das für uns unsichtbare ultraviolette Licht.
Der Tagesspiegel, 18.05.2005
Eine Million Mohnblüten färbten die See am Strand der Normandie blutrot.
Bild, 07.06.2004
Mohnblüten waren die Symbole der Briten in beiden Weltkriegen gewesen.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.1995
Beige Kacheln, sagt Anneliese, etwa auf jeder zehnten Fliese eine Mohnblüte.
Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 179
Seine gelben und orangeroten Mohnblüten leuchten vor weißem Hintergrund wie ein Aquarell von Emil Nolde.
Die Welt, 08.09.2000
Zitationshilfe
„Mohnblüte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mohnbl%C3%BCte>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mohnblume
Mohnblatt
Mohnbeugel
Mohnbau
Mohn
Mohnbrötchen
Mohnbüschel
Mohnfülle
Mohnfüllung
Mohngewächs