Molekularbewegung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMo-le-ku-lar-be-we-gung (computergeneriert)
WortzerlegungmolekularBewegung1
eWDG, 1974

Bedeutung

Chemie Bewegung der Moleküle einer chemischen Verbindung gegeneinander

Typische Verbindungen
computergeneriert

brownsch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Molekularbewegung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Wesen einer Aktiengesellschaft zu begreifen tut heute sicher ebenso Not, wie die Brownsche Molekularbewegung zu kennen.
Süddeutsche Zeitung, 24.10.2000
In einer derartigen Lage befindet sich die Theorie gegenwärtig gegenüber den Gesetzen der Wärmestrahlung und Molekularbewegung bei tiefen Temperaturen.
Sitzungsberichte der Königlichen Preußischen Akademie der Wissenschaften, 1914, 2. Halbbd.
Zu Ehren des Entdeckers heißt diese chaotische Bewegung der Staubteilchen heute noch Brownsche Molekularbewegung.
C't, 1994, Nr. 5
Die thermische Energie steckt in der ungeordneten Bewegung von Atomen und Molekülen (Brownsche Molekularbewegung).
Die Zeit, 12.11.2007, Nr. 47
Die thermische Bewegungsenergie der Moleküle eines Lösungsmittels findet ihren Ausdruck in der Brownschen Molekularbewegung.
Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 41
Zitationshilfe
„Molekularbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Molekularbewegung>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Molekularaufbau
molekular
Molekül
Mole
Moldavit
Molekularbiologe
Molekularbiologie
molekularbiologisch
Molekularelektronik
Molekulargenetik