Monatsmiete, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMo-nats-mie-te (computergeneriert)
WortzerlegungMonatMiete1
eWDG, 1974

Bedeutung

Miete für einen Monat
Beispiel:
pünktlich an jedem Ersten die Monatsmiete bezahlen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Appartement Dreizimmerwohnung Kaution Maklergebühr Mark Mehrwertsteuer Meile Mieter Nebenkosten Quadratmeter Rückstand Teilnehmeranschluß Teilnehmeranschlußleitung Verzug ausstehen begrenzen betragen bezahlen drei durchschnittlich eineinhalb erlassen hinterlegen kosen kosten symbolisch vermieten zahlen zahlend übersteigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Monatsmiete‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Inzwischen ist eine zweite Monatsmiete dazu gekommen, die er nicht zahlen konnte.
Süddeutsche Zeitung, 22.12.2001
Bei 1000 Mark Monatsmiete wären das 600 Mark Steuern im Jahr.
Bild, 16.09.2000
Das sind 1260 Mark bei einer Monatsmiete von 350 Mark.
Die Zeit, 15.11.1963, Nr. 46
Das war ein Drittel der Monatsmiete, die ich mir zugestanden hatte.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 963
Herr Ali nahm ihn auf, wieder gegen 200 Mark Monatsmiete, und ließ sich wieder eine Sicherheit von 200 Mark geben.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1930
Zitationshilfe
„Monatsmiete“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Monatsmiete>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Monatsmaximum
Monatsmagazin
Monatslohn
Monatsletzte
Monatskarte
Monatsmitte
Monatsmittel
Monatsname
Monatsproduktion
Monatsrate