Monatszeitschrift, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungMo-nats-zeit-schrift
WortzerlegungMonatZeitschrift

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auflage Aufsatz Ausgabe Chefredakteur Exemplar Heft Herausgabe Herausgeber Mitherausgeber Redakteur Tageszeitung Verlag Wochenzeitung erscheinend führend gegründet gründen herausgeben herausgegeben katholisch liberal link literarisch rechtsextrem renommiert satirisch sozialistisch veröffentlichen widmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Monatszeitschrift‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Organ des V. ist die seit 1946 erscheinende Monatszeitschrift »Theater der Zeit«.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - V. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21391
Ferner sicherte er die Gründung einer neuen literarischen Monatszeitschrift zu.
Die Zeit, 29.05.1964, Nr. 22
Die Monatszeitschrift kostet übrigens sechs Mark und ist offensichtlich ein Erfolg.
konkret, 1982
Anschließend war er bis 1930 als Redakteur der literarischen Monatszeitschrift »Die neue Bücherschau« beschäftigt.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - H. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 17036
Die führende Zeitschrift war die seit 1893 von Helene Lange herausgegebene Monatszeitschrift »Die F.«.
Freytag, W.: Frau. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 1292
Zitationshilfe
„Monatszeitschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Monatszeitschrift>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
monatsweise
Monatswechsel
Monatsvergleich
Monatsverdienst
Monatsumsatz
Monatszins
monatweise
monaural
Monazit
Mönch