Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Mondkalender, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Mondkalenders · Nominativ Plural: Mondkalender
Aussprache [ˈmoːntkaˌlɛndɐ]
Worttrennung Mond-ka-len-der
Wortzerlegung Mond Kalender
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
Astronomie kalendarische Zeitrechnung, die zwölf Mondperioden pro Jahr (einem Mondjahr) entspricht
Synonym zu Lunarkalender (1), siehe auch Lunisolarkalender, in gegensätzlicher Bedeutung zu Sonnenkalender, Solarkalender
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der chinesische, islamische, traditionelle Mondkalender
in Präpositionalgruppe/-objekt: sich nach dem Mondkalender richten; nach dem Mondkalender beginnen
Beispiele:
Da sich Muslime am Mondkalender orientieren, verschiebt sich das Fest gegenüber dem Sonnenkalender jährlich um elf Tage nach vorne. [Mittelbayerische, 21.12.2018]
Germanen, Kelten und auch andere Kulturen lebten nach einem Mondkalender, auch Lunarkalender genannt. [Wie man ein Mondjahr errechnet, 06.12.2018, aufgerufen am 02.11.2021]
Der Mondkalender mit seinen zwölf Mond‑Monaten dauere im Unterschied zum 365 Tage umfassenden Sonnenjahr nur etwa 354 Tage, so dass ungefähr alle drei Jahre ein »Schaltmonat« eingefügt werden musste. [Der Standard, 01.10.2013]
Die Feiern zum Abschluss des Ramadans zeigen die Freude darüber, die Entbehrungen während des Fastens im neunten Monat des islamischen Mondkalenders gemeistert zu haben. [Muslime feiern weltweit Ende des Fastenmonats Ramadan, 30.08.2011, aufgerufen am 02.11.2021]
Das chinesische Neujahr beginnt nach dem Mondkalender zwischen dem 21. Januar und 20. Februar. [Die Welt, 14.07.2004]
2.
Astrologie, Esoterik Kalender (1), der das Ausführen bestimmter Tätigkeiten oder (besonders landwirtschaftlicher und forstwirtschaftlicher) Arbeiten mit dem jeweiligen Mondstand in Verbindung setzt
Synonym zu Lunarkalender (2), siehe auch Bauernkalender (2)
Beispiele:
Ein Mondkalender für 2021 gibt auf 32 Seiten praktische Tipps, bei welchem Mondstand Sie am besten Pflanzen säen, Holz einlagern, Haare schneiden und vieles mehr. [Badische Zeitung, 30.11.2020]
Sie [meine Großmutter] hat [im Garten] streng nach dem Mondkalender, nach dem Bauernkalender und dem »Hinkenden Landboten« […] gearbeitet. [Südkurier, 03.04.2017]
»Holz 100« nennt sich die spezielle Bauweise, die bei der Renovation der Südzimmer im ältesten Familienbetrieb auf dem sonnigen Walliser Hochplateau eingesetzt wurde. Mit Holz, das im Winter unter Berücksichtigung des Mondkalenders gefällt wurde. Weil es dadurch als sehr widerstandsfähig gilt, bedurfte es keiner weiteren Behandlung. [Der Bund, 13.09.2021]
Kaum eine Zeitung kommt ohne »Jahreshoroskop« aus, in den Buchhandlungen stapeln sich die Mondkalender, und Wahrsager aus allen Disziplinen wollen uns erklären, womit im nächsten Jahr zu rechnen sei. [Der Standard, 22.12.2015]
Während die eine Seite nach dem Mondkalender geschlagenes Holz für seine Qualität lobt, nennt das andere Lager Mondholz einen »esoterischen Unsinn«. [Rhein-Zeitung, 02.05.2006]

letzte Änderung:

Thesaurus

Astronomie
Synonymgruppe
Lunarkalender · Mondkalender
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Mondkalender‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mondkalender‹.

Zitationshilfe
„Mondkalender“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mondkalender>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mondkalb
Mondjahr
Mondial
Mondhof
Mondgöttin
Mondknoten
Mondkrater
Mondkugel
Mondlandefähre
Mondlandschaft