Monochord

WorttrennungMo-no-chord
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Musik Instrument bes. zur Intervallmessung, das aus einem länglichen Resonanzkasten mit einer Saite besteht

Typische Verbindungen zu ›Monochord‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Saite

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Monochord‹.

Verwendungsbeispiele für ›Monochord‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Hilfe dieser so genannten Monochorde könnten auch taubblinde Schüler am musikalischen Geschehen in der Schule teilhaben.
Der Tagesspiegel, 15.12.2004
Sie ertönt am Monochord, wenn die halbe Saitenlänge abgegriffen wird.
o. A.: Töne und Zahlen. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Das Monochord der Gegenwart hat mit seiner Urform nicht mehr sonderlich viel zu tun.
Süddeutsche Zeitung, 07.12.1998
Eine größere Ähnlichkeit besteht jedoch mit dem Monochord von M. Agricola (Wittenberg 1529).
Kuttner, Fritz A.: Wang P'o. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 14812
Die Lehre vom T. und von den Tonbeziehungen war bis um 1600 ein Teil der Mathematik und eng verbunden mit der Demonstration am Monochord.
o. A.: T. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 1861
Zitationshilfe
„Monochord“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Monochord>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mono-
Monitum
Monitorium
Monitoring
monitoren
Monochrom
Monochromasie
monochromatisch
Monochromator
Monochromie