Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Montagnard

Worttrennung Mon-ta-gnard · Mon-tag-nard
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Mitglied der radikalsten Gruppierung im Konvent während der Französischen Revolution (Gegenspieler der gemäßigten Girondisten)

Verwendungsbeispiele für ›Montagnard‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man war nicht veranlaßt, ihm volles Vertrauen zu schenken, aber was konnte es schaden, mit ihm im Café des Montagnards zu sitzen. [Hermlin, Stephan: Die Zeit der Gemeinsamkeit, Berlin: Bibliothek Fortschrittlicher Deutscher Schriftsteller 1951, S. 6]
Das beginnt schon bei der Kommunikation mit den Montagnards, die oft nur ihre eigenen Sprachen sprechen und nicht einmal Thai verstehen. [Die Zeit, 12.04.1991, Nr. 16]
Es muß, man kann es mit Händen greifen, in eben diesem Konvent zum Showdown zwischen den oben sitzenden Montagnards kommen, dem "Berg", und der Gironde. [Der Spiegel, 09.01.1989]
Die königliche Luftwaffe etwa warf Flugblätter ab, in denen die „Montagnards“ aufgefordert wurden, kein Opium mehr zu produzieren. [Die Zeit, 12.04.1991, Nr. 16]
Die Bergstämme der Montagnards, einst die zuverlässigen Hilfstruppen der Amerikaner, wandten sich enttäuscht von Saigon ab und stellten sich in den Dienst der Revolutionsregierung. [Die Zeit, 28.03.1975, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Montagnard“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Montagnard>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Montagnachmittag
Montagmorgen
Montagezeit
Montagewerk
Montagetechnik
Montagsausgabe
Montagsauto
Montagsdemonstration
Montague-Grammatik
Montandynastie