Moorkolonie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Moor-ko-lo-nie
eWDG

Bedeutung

auf Moorböden nach deren Kultivierung errichtete landwirtschaftliche Siedlung in Form eines Dorfes

Verwendungsbeispiele für ›Moorkolonie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben Wilhelmsdorf entsteht 1900 die Moorkolonie Freistatt im Wietingmoor (Hannover).
Frick, R.: Bodelschwingh. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 7874
In den Moorkolonien der Niederlande hat die „Suikerunie“ auf gepachteten Äckern die nordamerikanische Sonnenblume Topinambur angepflanzt.
Die Zeit, 13.12.1985, Nr. 51
Zitationshilfe
„Moorkolonie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Moorkolonie>, abgerufen am 21.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Moorkate
moorig
Moorhuhn
Moorgrund
Moorfrosch
Moorkultur
Moorland
Moorlandschaft
Moorleiche
Moorlilie