Moped, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Mopeds · Nominativ Plural: Mopeds
Aussprache 
Worttrennung Mo-ped
Herkunft Kunstwort
Wortbildung  mit ›Moped‹ als Erstglied: ↗Mopedfahrer
eWDG, 1974

Bedeutung

Kraftrad mit kleinem Motor und Pedalen
Beispiele:
Moped fahren
mit dem Moped in die Stadt fahren
unter dem Fenster knattert ein Moped
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Moped n. ‘Fahrrad mit Hilfsmotor’, danach ‘Leichtmotorrad’; in den 50er Jahren des 20. Jhs. aus ↗Motor (s. d.) und ↗Pedal (s. d.) gebildet.

Thesaurus

Synonymgruppe
Kleinkraftrad · ↗Mofa · ↗Mokick · Moped
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Moped‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Moped‹.

Verwendungsbeispiele für ›Moped‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis dahin hatte man die im Land üblichen Mopeds benutzt.
Süddeutsche Zeitung, 04.12.2001
Doch jeden Monat satteln immer mehr von ihnen auf ein Moped um, erzählt der Lehrer.
Die Zeit, 12.01.1996, Nr. 3
Der Vater hat getrunken und ist ein paar Jahre später mit dem Moped vor einen Baum gefahren.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 115
Die ließ mich mit 16 auf dem Moped nach Italien fahren.
Der Spiegel, 14.08.2000
Als er sich auf das Moped setzte, hatte der Nebel die Bäume am Ufer verschluckt.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 145
Zitationshilfe
„Moped“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Moped>, abgerufen am 22.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
moosüberzogen
moosüberwachsen
Moostierchen
Moosteppich
Moosrose
Mopedfahrer
Mopp
Mopp-Politur
Moppel
moppelig