Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Moralpredigt, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Mo-ral-pre-digt
Wortzerlegung Moral Predigt
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich moralische Vorhaltungen
Beispiele:
ich liebe keine Moralpredigten
jmdm. eine Moralpredigt halten

Thesaurus

Synonymgruppe
Ermahnungsrede · Moralpredigt · Schimpfkanonade · Strafrede  ●  Strafpredigt  Hauptform · Epistel  geh. · Exhorte  fachspr., veraltet, neulateinisch · Gardinenpredigt  ugs. · Leviten  ugs., Pluraletantum · Standpauke  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Brandrede · dramatische Warnung · flammende Anklage  ●  Philippika  geh.
  • (jemandem) die Leviten lesen · (jemandem) eine harte Rückmeldung geben · (jemandem) heimleuchten · ausschelten · ausschimpfen · ermahnen · rüffeln · rügen · scharf kritisieren · schelten · verwarnen · zur Ordnung rufen · zurechtweisen  ●  (jemandem etwas) ins Stammbuch schreiben  fig. · (jemandem) einen Verweis erteilen  Amtsdeutsch · tadeln  Hauptform · (jemandem) Bescheid stoßen  ugs. · (jemandem) aufs Dach steigen  ugs., fig. · (jemandem) den Arsch aufreißen  derb · (jemandem) den Kopf waschen  ugs., fig. · (jemandem) den Marsch blasen  ugs., veraltend · (jemandem) deutlich die Meinung sagen  ugs. · (jemandem) die Flötentöne beibringen  ugs., fig. · (jemandem) die Hammelbeine langziehen  ugs., fig. · (jemandem) die Meinung geigen  ugs. · (jemandem) die Schuhe aufpumpen  ugs., fig. · (jemandem) eine (deutliche) Ansage machen  ugs. · (jemandem) eine (dicke) Zigarre verpassen (möglicherweise veraltend)  ugs. · (jemandem) eins auf den Deckel geben  ugs. · (jemandem) zeigen, wo der Frosch die Locken hat  ugs., fig. · (jemandem) zeigen, wo der Hammer hängt  ugs., fig. · (jemandem) zeigen, wo es langgeht  ugs., fig. · (jemanden) Mores lehren  geh. · (jemanden) auf Linie bringen  ugs. · (jemanden) auf Vordermann bringen  ugs., fig. · (jemanden) frisch machen  ugs., fig. · (jemanden) lang machen  ugs. · (jemanden) zusammenfalten  ugs. · (sich jemanden) vorknöpfen  ugs. · abmahnen  fachspr., juristisch · admonieren  geh., veraltet · zurechtstutzen  ugs., fig. · zusammenstauchen  ugs., fig.
Synonymgruppe
Abkanzelung · Ermahnung · Lektion · Maßregelung · Moralpredigt · Rüffel · Schelte · Tadel · Verweis · Zurechtweisung  ●  Abmahnung  juristisch · Ordnungsruf  politisch · Rüge  Hauptform · (ein) Donnerwetter  ugs. · Abreibung  ugs. · Adhortation  fachspr., veraltet · Anpfiff  ugs. · Anschiss  ugs., salopp · Denkzettel  ugs. · Einlauf  ugs., salopp, fig. · Opprobration  geh., veraltet, lat. · Schimpfe  ugs. · Standpauke  ugs. · Strafpredigt  ugs. · Zigarre  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Moralpredigt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Moralpredigt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Moralpredigt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er verspürt wenig Lust, sich die Moralpredigten seiner Mutter anzuhören. [Die Zeit, 16.01.1998, Nr. 4]
Auch die Moralpredigt gegen das Gerede verlängert dasselbe nur um ein paar tausend Worte. [Die Zeit, 27.02.1995, Nr. 09]
Die zu erwartende Entscheidung aus Rom hat sicher nichts mit einer Moralpredigt zu tun. [Süddeutsche Zeitung, 24.01.1998]
Sicher hat er schon viel zuviele große Worte gemacht und Moralpredigten gehalten. [Die Zeit, 07.06.1956, Nr. 23]
Der Kanzler hat eine Moralpredigt gehalten, aber nicht gesagt, wo es künftig langgehen soll. [Süddeutsche Zeitung, 15.06.1996]
Zitationshilfe
„Moralpredigt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Moralpredigt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Moralprediger
Moralphilosophie
Moralphilosoph
Moralpauke
Morallehre
Moralprinzip
Moralsystem
Moraltheologe
Moraltheologie
Moraltheorie