Mordnacht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMord-nacht (computergeneriert)
WortzerlegungMordNacht
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
wo war die Angeklagte in der Mordnacht?

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fred W. ist, wenn auch stockend, in der Lage, vom Ablauf der Mordnacht zu berichten.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.2000
In der Mordnacht waren die beiden im "XS", einem Sexclub.
Bild, 17.07.2003
In der Mordnacht war es in Düsseldorf weit weniger friedlich zugegangen.
Die Zeit, 21.10.1966, Nr. 43
Dieser vermochte aber den Nachweis zu führen, daß er in der Mordnacht verreist war.
Friedländer, Hugo: Ein »Ritualmord«-Prozeß. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 20455
Sie war so schön wie Soledad Montoya, eine Schwester des im Barranco verscharrten Dichters, dessen Füllfeder nach der Mordnacht feilgeboten wurde.
Fries, Fritz Rudolf: Der Weg nach Oobliadooh, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1966, S. 8
Zitationshilfe
„Mordnacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mordnacht>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mordlustig
Mordlust
Mordkomplott
Mordkommission
Mordkommando
Mordopfer
Mordplan
Mordprozess
mords-
Mordsache