Mordswut, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMords-wut
Wortzerlegungmords-Wut
eWDG, 1974

Bedeutung

salopp
Beispiel:
er hatte eine Mordswut auf sie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mordswut‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich Geld aufgenommen und von dem Buch „Ich habe eine Mordswut“ 2000 Hardcover-Exemplare drucken lassen.
Die Zeit, 08.10.1993, Nr. 41
Da es ihnen die Weltgeschichte in Erinnerung bläute, kriegten sie eine Mordswut.
Die Zeit, 18.09.1992, Nr. 39
Eine Mordswut stieg in ihm hoch gegen den Hundsknochen, den Klenk.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 364
Mit einer Mordswut ist er aus Japan zurückgekehrt und will mit den Behindertenverbänden ein Hühnchen rupfen.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.1998
Eine Mordswut hatte er auf die seiner Meinung nach kindischen Beweise für die Kugelgestalt der Erde.
Schleich, Carl Ludwig: Besonnte Vergangenheit, Lebenserinnerungen (1859-1919). In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 31483
Zitationshilfe
„Mordswut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mordswut>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mordswenig
Mordsstimmung
Mordsspektakel
Mordsspaß
Mordsschweinerei
Mordtag
Mordtat
Morduntersuchungskommission
Mordverdacht
mordverdächtig