Mordverdacht, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMord-ver-dacht (computergeneriert)
WortzerlegungMordVerdacht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Verdacht, einen Mord begangen zu haben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anzeige Deutscher Ehemann Ermittlung Ermittlungsverfahren Freundin Gefängnis Gericht Haft Haftbefehl U-Haft Untersuchungshaft beantragen dringend einleiten ergehen erhärten erlassen ermitteln erstatten festnehmen geraten raten sitzen stehen verhaften

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mordverdacht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings könne von einem Mordverdacht zurzeit nicht die Rede sein.
Süddeutsche Zeitung, 13.03.2001
Sie haben eine Mutter unter Mordverdacht gespielt und kamen abends heim zu den Kindern.
Der Tagesspiegel, 29.05.2004
Nachdem festgestellt wurde, dass der Tote der Junker ist, lässt der Vogt Elis wegen Mordverdacht festnehmen.
Fath, Rolf: Werke - S. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 24577
Die Ermittlungen - etwa beim Landeskriminalamt in Düsseldorf - erstrecken sich sogar auf Schutzgelderpressungen und Mordverdacht.
Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 34
Sechs Polizeibeamte unter Führung eines Polizeikommissars traten mit brennenden Laternen beim Zahnarzt ein und erklärten ihn wegen Mordverdachts für verhaftet.
Friedländer, Hugo: Die Ermordung des Gymnasiasten Ernst Winter in Konitz. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 6133
Zitationshilfe
„Mordverdacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mordverdacht>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Morduntersuchungskommission
Mordtat
Mordtag
Mordswut
mordswenig
mordverdächtig
Mordversuch
Mordwaffe
More geometrico
Morelle