Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Morgenseite, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Morgenseite · Nominativ Plural: Morgenseiten
Aussprache 
Worttrennung Mor-gen-sei-te
Wortzerlegung Morgen Seite
eWDG

Bedeutung

dichterisch Ostseite

Verwendungsbeispiele für ›Morgenseite‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit der Morgenseite sah dieser rötlich getünchte Fensterkasten gegen die Straße hin, dem Haus des Wangers gegenüber. [Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 14505]
Mit der Ausrichtung der Apsiden an der Morgenseite sowie der Turmfassade zur Abendseite orientiert sich die Kirche an der Hagia Sophia in Konstantinopel. [Der Tagesspiegel, 16.03.2005]
Zitationshilfe
„Morgenseite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Morgenseite>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Morgensegen
Morgenschweiß
Morgenschlaf
Morgenschimmer
Morgenschicht
Morgenshow
Morgensonne
Morgensonnenschein
Morgenspaziergang
Morgenspitze