Morgenseite, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMor-gen-sei-te
WortzerlegungMorgenSeite
eWDG, 1974

Bedeutung

dichterisch Ostseite

Verwendungsbeispiele für ›Morgenseite‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit der Morgenseite sah dieser rötlich getünchte Fensterkasten gegen die Straße hin, dem Haus des Wangers gegenüber.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 14505
Mit der Ausrichtung der Apsiden an der Morgenseite sowie der Turmfassade zur Abendseite orientiert sich die Kirche an der Hagia Sophia in Konstantinopel.
Der Tagesspiegel, 16.03.2005
Zitationshilfe
„Morgenseite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Morgenseite>, abgerufen am 22.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Morgensegen
Morgenschweiß
morgenschön
Morgenschlaf
Morgenschimmer
Morgenshow
Morgensonne
Morgensonnenschein
Morgenspaziergang
Morgenspitze