Morgenstille, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMor-gen-stil-le (computergeneriert)
WortzerlegungMorgenStille

Typische Verbindungen
computergeneriert

Land

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Morgenstille‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie so oft in den 2.000 Jahren seiner überlieferten Geschichte sah sich das »Land der Morgenstille« fremden Interessen ausgeliefert.
Die Zeit, 22.12.2012, Nr. 51
Im Land der Morgenstille sind längst alle Dämme der Zurückhaltung gebrochen.
Bild, 24.06.2002
Kuriose Dinge passieren im Land der Morgenstille ebenso wie nebenan im Land des Lächelns.
Süddeutsche Zeitung, 15.06.2002
Sie kamen mit einer friedvollen Morgenstille, die etwas vor den anderen voraus hatte, - man wußte nicht, was.
Hermann, Georg [d.i. Borchardt, Georg Hermann]: Jettchen Gebert, Berlin: Fleischel 1919 [1906], S. 190
Für das Land der Morgenstille beginnt nun die eigentliche Roßkur.
Der Tagesspiegel, 03.12.1997
Zitationshilfe
„Morgenstille“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Morgenstille>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
morgenstill
Morgenstern
Morgenspitze
Morgenspaziergang
Morgensonnenschein
Morgenstrahl
Morgenstunde
Morgensuppe
Morgentau
Morgentoilette