Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Morseapparat, der

Alternative Schreibung Morse-Apparat
Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Morseapparat(e)s · Nominativ Plural: Morseapparate
Worttrennung Mor-se-ap-pa-rat ● Mor-se-Ap-pa-rat (computergeneriert)
Wortzerlegung MorseEigenname Apparat
Rechtschreibregeln § 37 (E1), § 51
eWDG

Bedeutung

Technik Apparat zur Übermittlung von Nachrichten in Morsezeichen, elektrischer Telegraf
Beispiel:
den Morseapparat/Morse-Apparat bedienen

Verwendungsbeispiele für ›Morseapparat‹, ›Morse-Apparat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Samuel Morse, Erfinder des Morseapparates, begann als leidlich erfolgreicher Porträtmaler. [Süddeutsche Zeitung, 29.09.2000]
Aber entgegen der allgemeinen Auffassung, die in allen Lexika steht, hat er weder den Morseapparat noch das Morsealphabet erfunden. [Die Zeit, 20.08.1982, Nr. 34]
Der US‑amerikanische Erfinder und Künstler Samuel F. B. Morse erlangte vor allem Berühmtheit durch die Entwicklung des ersten Schreibtelegrafen, den Morseapparat. [Die Zeit, 26.01.2009 (online)]
Vom festgesetzten Uhrschlage an verließe kein Schiff den Hafen, kein Brief den Kasten, kein Telegramm den Morseapparat, kein Postwagen die Remise, kein Eisenbahnzug den Bahnhof. [Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 291]
Und mit einem Nadelthelegraphen nahm der Eisenbahnpionier George Stephenson 1837 in England eine 30 Meilen lange Eisenbahntelegraphenlinie in Betrieb, sieben Jahre vor Einsatz des „Morseapparats“. [Die Zeit, 20.08.1982, Nr. 34]
Zitationshilfe
„Morseapparat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Morseapparat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Morsealphabet
Morse-Zeichen
Morse-Taste
Morse-Signal
Morse-Schreiber
Morsefunk
Morselle
Morseschreiber
Morsesignal
Morsetaste