Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Mortadella, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mortadella · Nominativ Plural: Mortadellas
Aussprache 
Worttrennung Mor-ta-del-la
Herkunft Italienisch
eWDG

Bedeutung

Wurstsorte
a)
dicke, leicht geräucherte Brühwurst aus Schweinefleisch und Kalbsfleisch, die kalt gegessen wird
b)
italienische Zervelatwurst

Verwendungsbeispiele für ›Mortadella‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Frau möchte eine Mortadella, doch als sie kein halbes Stück erhält, geht sie weiter. [Süddeutsche Zeitung, 22.01.2001]
Seine Augen sind rot wie Tomatensuppe, seine Haut glänzt wie eine alte Mortadella. [Süddeutsche Zeitung, 04.09.2003]
Als Anhänger der nichtfleischlichen Küche träufeln Sie eine dünne Spur Honig über die Mortadella. [Der Tagesspiegel, 31.03.2000]
Im vergangenen Jahr hatte er mit essbaren Kleidern aus Gemüse, Salami und Mortadella für Aufsehen gesorgt. [Die Welt, 16.07.2003]
Denn amerikanische Bestimmungen verboten den Wurstimport, und die Loren hatte die Wahl, umzukehren oder die Mortadella an Ort und Stelle zu verspeisen. [Süddeutsche Zeitung, 16.08.2001]
Zitationshilfe
„Mortadella“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mortadella>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Morsezeichen
Morsetaste
Morsesignal
Morseschreiber
Morselle
Mortalität
Mortalitätsrate
Mortifikation
Mortuarium
Morula