Mortalität, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mortalität · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungMor-ta-li-tät
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutung

Sterblichkeit, Sterblichkeitsziffer
Beispiele:
die Mortalität senken, vermindern, untersuchen
Die Mortalität bei Schlangenbiß ... beträgt drei bis zehn Prozent [FrischHomo faber160]

Thesaurus

Synonymgruppe
Mortalität · ↗Sterberate · ↗Sterblichkeit · ↗Sterblichkeitsrate
Assoziationen
Antonyme
  • Mortalität

Typische Verbindungen
computergeneriert

Herzinfarkt Morbidität Patient ansteigen erhöht perinatal senken verringern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mortalität‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dauert aber der Kampf am Haken lange, nimmt auch bei diesen Arten die Mortalität zu.
Die Zeit, 16.09.2013, Nr. 37
Ihre Mortalität ist sogar geringer als bei den Hühnern in Bodenhaltung.
Süddeutsche Zeitung, 12.06.1996
Die Mortalität bei Brustkrebs blieb seit 1930 trotz allen medizinischen Aufwands gleich.
Die Welt, 29.05.2002
Erst in den letzten zwei Jahrzehnten sank die Mortalität dank neuer Narkoseverfahren, dank der Intensivstationen und weitgehender Spezialisierung deutlich ab.
Der Spiegel, 13.11.1989
Betrachtet man die Schadstoffe als Gefahr für den Bestand der Menschheit, so liefert die Bevölkerungslawine den notwendigen Ausgleich für die erhöhte Mortalität.
konkret, 1991
Zitationshilfe
„Mortalität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mortalität>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mortadella
Morsezeichen
Morsetaste
Morsesignal
Morseschreiber
Mortalitätsrate
Mörtel
Mörtelanwurf
Mörtelbottich
Mörtelgips