Motivationskiller, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungMo-ti-va-ti-ons-kil-ler (computergeneriert)
WortzerlegungMotivation-killer

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei ist Unsicherheit ein Motivationskiller, wenn man die schulische Kurve doch noch kriegen will.
Süddeutsche Zeitung, 22.02.2002
Was machen sie für Erfolg oder Misserfolg verantwortlich, wo liegen in ihren Augen die Stärken und Schwächen des Unternehmens, was sind die wahren Motivationskiller?
Süddeutsche Zeitung, 20.09.1999
Jeder weiß, dass Orchesterzusammenlegungen nie einen Qualitätsschub bewirken: Sie sind Motivationskiller, erzwungene Vereinigungen auf einem kunstfernen gemeinsamen Nenner, die besten Musiker suchen das Weite.
Die Zeit, 21.12.2009, Nr. 51
Zitationshilfe
„Motivationskiller“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Motivationskiller>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Motivationsfaktor
motivational
Motivation
Motiv
Motionpicture
Motivationslage
Motivationsphase
Motivationsproblem
Motivationsschub
Motivationsseminar