Motorradbraut, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Motorradbraut · Nominativ Plural: Motorradbräute
Aussprache 
Worttrennung Mo-tor-rad-braut
Wortzerlegung Motorrad Braut
eWDG

Bedeutung

salopp, scherzhaft junge Mitfahrerin eines Motorradfahrers

Verwendungsbeispiele für ›Motorradbraut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf den ersten Blick sah sie wie eine echte Motorradbraut aus. [Bild, 30.04.2003]
Und wenn jemand die amerikanischen Sexidole lächerlich machen kann, dann ist das Prince mit seinen aus der Werbung abphotographierten Bildern von barbusigen Motorradbräuten. [Süddeutsche Zeitung, 16.04.1996]
Ordinär wiegt sie sich in seiner Gegenwart in Rockmusiktrance, sie macht ihn frech zum Beischlafzeugen und besäuft sich wie eine Motorradbraut vor ihm. [Die Zeit, 19.09.1986, Nr. 39]
Auf der goldenen, schräg angehobenen Bühnenscheibe tummeln sich Motorradbräute in Lederkluft und Minirock. [Die Welt, 20.09.2005]
Zitationshilfe
„Motorradbraut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Motorradbraut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Motorradbauer
Motorrad fahren
Motorrad
Motorpresse
Motorpflug
Motorradbrille
Motorradfahren
Motorradfahrer
Motorradfahrt
Motorradfußball