Motorradhelm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Motorradhelm(e)s · Nominativ Plural: Motorradhelme
Aussprache [moˈtoːɐ̯ʀaːtˌhɛlm]
Worttrennung Mo-tor-rad-helm
Wortzerlegung MotorradHelm1
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2020

Bedeutung

Motorradhelm
Motorradhelm
(Amoore, CC BY-SA 3.0)
Schutzhelm für Motorradfahrer
siehe auch Sturzhelm
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: einen Motorradhelm aufsetzen, tragen
Beispiele:
Die Größe ist vor dem Kauf sehr wichtig, denn der Motorradhelm […] darf nicht wackeln, aber den Kopf auch nicht einschneiden. [Motorradhelm-Vergleich, 30.04.2019, aufgerufen am 18.10.2019]
Guten Schutz vor schweren Kopfverletzungen haben vor allem die Fahrer, die einen qualitativ hochwertigen Motorradhelm kaufen. [Informationen rund um das Thema Motorradhelme, 23.11.2014, aufgerufen am 15.09.2018]
Sicherheit hat […] immer Vorrang, weshalb DRK‑Helfer demonstrieren […], wie man einem Verletzten den Motorradhelm richtig abnimmt, ohne dabei die Wirbelsäule zu beschädigen. [Saarbrücker Zeitung, 12.04.2011]
Wenn Motorradhelme leicht und gleichzeitig […] auch stabil sein sollen, sind sie inzwischen meist aus Carbon gefertigt. [Berliner Zeitung, 05.03.2005]
Das englische Forschungszentrum Transport Research Laboratory testet derzeit einen neuartigen Motorradhelm, der die Gefahr von Gehirnverletzungen bei Unfällen erheblich mindern soll. [Welt am Sonntag, 28.02.1999]

Typische Verbindungen zu ›Motorradhelm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Motorradhelm‹.

Zitationshilfe
„Motorradhelm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Motorradhelm>, abgerufen am 20.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Motorradfußball
Motorradfahrt
Motorradfahrer
Motorradfahren
Motorradbrille
Motorradhersteller
Motorradkombination
Motorradler
Motorradmechaniker
Motorradproduzent