Motorradunfall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Motorradunfall(e)s · Nominativ Plural: Motorradunfälle
WorttrennungMo-tor-rad-un-fall

Typische Verbindungen
computergeneriert

August Elter Folge Krankenhaus Leben Skistar Verletzte amputieren angeblich brechen ereignen erholen erleiden fingieren fingiert gebrechen gehaben inszenieren lähmen mysteriös schlimm schwer sterben tödlich unverschuldet verletzen verunglücken vortäuschen zuziehen überleben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Motorradunfall‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor sieben Jahren starb sein älterer Sohn bei einem Motorradunfall.
Die Zeit, 23.06.2012, Nr. 26
All das schien im Mai 1997 nach einem Motorradunfall zu platzen.
Die Welt, 19.09.2003
Im Juli 1966, nach einem schweren Motorradunfall, verschwindet er für zwei Jahre aus der Öffentlichkeit.
Der Tagesspiegel, 02.06.1998
Aber dann habe ich mir bei einem Motorradunfall beide Beine gebrochen.
Bild, 22.10.1997
Sein älterer Bruder kam vor fünf Jahren ebenfalls infolge eines Motorradunfalls ums Leben.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 03.04.1928
Zitationshilfe
„Motorradunfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Motorradunfall>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Motorradsportler
Motorradsport
Motorradsattel
Motorradrennen
Motorradproduzent
Motorraum
Motorroller
Motorsäge
Motorschaden
Motorschiff