Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Motorspritze, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Motorspritze · Nominativ Plural: Motorspritzen
Aussprache 
Worttrennung Mo-tor-sprit-ze
Wortzerlegung Motor Spritze
eWDG

Bedeutung

motorisierte Feuerspritze

Verwendungsbeispiele für ›Motorspritze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob die Motorspritze überhaupt noch funktioniert, weiß auch niemand so genau. [Bild, 02.10.1999]
Er hätte in einem großen Himmelbett geschlafen, und da sei die Feuerwehr gekommen, um ihn mit der Motorspritze zum Standesamt zu treiben. [Die Zeit, 20.07.1950, Nr. 29]
Unter anderem habe der 34jährige zusammen mit drei anderen Feuerwehrmännern eine fast vier Zentner schwere Motorspritze getragen. [Süddeutsche Zeitung, 22.05.1997]
Am 30. September 1953 rückte die Feuerwehr aus Hildersunter Leitung des Bezirksbrandmeisters Schönbergmit zwei Motorspritzen heran. [Die Zeit, 02.06.1955, Nr. 22]
Zitationshilfe
„Motorspritze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Motorspritze>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Motorsportfan
Motorsport
Motorsegler
Motorschlitten
Motorschlepper
Motorsteuergerät
Motorsteuerung
Motorsäge
Motorwagen
Motorwäsche