Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Multiplikation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Multiplikation · Nominativ Plural: Multiplikationen
Aussprache 
Worttrennung Mul-ti-pli-ka-ti-on
Wortzerlegung multiplizieren -ation
Wortbildung  mit ›Multiplikation‹ als Erstglied: Multiplikationszeichen
Herkunft aus gleichbedeutend multiplicātiōlat < multiplicārelat ‘vervielfältigen, vermehren, vergrößern’
eWDG

Bedeutung

Mathematik das Multiplizieren
in gegensätzlicher Bedeutung zu Division²
Beispiel:
die Multiplikation gehört zu den vier Grundrechenarten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

multiplizieren · Multiplikation
multiplizieren Vb. ‘malnehmen, vervielfachen’, entlehnt (15. Jh.) in die mathematische Fachsprache aus lat. multiplicāre ‘vervielfältigen, vermehren, vergrößern’ (zu lat. multiplex ‘vielfach, vielfältig, mannigfaltig’, aus lat. multi-, der Kompositionsform von lat. multus ‘viel, groß, stark’ und lat. plicāre ‘zusammenfalten’). Es behauptet sich gegen älteres mehren (um 1400) und die in gleichem Sinne gebrauchten jüngeren vielfältigen (16. Jh.), vervielfältigen (17. Jh.). Multiplikation f. ‘Vervielfachung’, anfangs auch Multiplicatz (15. Jh.), lat. multiplicātio (Genitiv multiplicātiōnis).

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Multiplikation · Potenzierung · Verstärkung · Vervielfachung
Mathematik
Synonymgruppe
Multiplikation  ●  Malnehmen  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Multiplikation‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Multiplikation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Multiplikation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein dunklerer Ton kommt zustande, wenn eine Farbe mit sich selbst multipliziert wird, negative Multiplikation ergibt einen helleren Wert. [C't, 2001, Nr. 26]
Wenn man eine dreistellige Zahl zweimal hintereinander schreibt, so entspricht das einer Multiplikation mit 1001. [Die Zeit, 16.06.2005, Nr. 25]
Irgendwie sei es "wie eine Multiplikation der Kraft, wenn wir zusammen sitzen", sagt er dann. [Süddeutsche Zeitung, 08.10.2003]
Schon die normale Multiplikation großer Zahlen gilt als besonders schwierig. [Süddeutsche Zeitung, 13.01.1998]
In der mathematischen Logik pflegt man Durchschnittsbildung als eine Art Multiplikation aufzufassen. [Hausdorff, Felix: Grundzüge der Mengenlehre, Leipzig: Veit 1914, S. 380]
Zitationshilfe
„Multiplikation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Multiplikation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Multiplikand
Multiplier
Multiplexkino
Multiplexbetrieb
Multiplex-Kino
Multiplikationszeichen
Multiplikativum
Multiplikator
Multiplikatoranalyse
Multiplizität