Mundbewegung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMund-be-we-gung (computergeneriert)
WortzerlegungMundBewegung1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß er das nicht kann, sieht man nicht nur an seinen Mundbewegungen.
Die Zeit, 20.08.1982, Nr. 34
Er hat die Augen fast geschlossen, die Mundbewegung gerät zur linkischen Grimasse.
Der Tagesspiegel, 06.11.2000
Der Ton ihres Monologs ist nicht immer synchron mit ihren Mundbewegungen.
Süddeutsche Zeitung, 19.07.2000
Um Mundbewegungen analysieren zu können, befestigen wir - wie oben schon beschrieben - vier weiße Punkte rechts und links über und unter dem Mund.
C't, 1992, Nr. 3
Die Stimme des Performers und Mundbewegungen des virtuellen Schauspielers sind nie ganz synchron, die Illusion vom menschlichen Antlitz ist schnell dahin.
Die Welt, 31.08.1999
Zitationshilfe
„Mundbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mundbewegung>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mundbeatmung
Mundbakterie
Mundatmung
Mundation
Mundartwörterbuch
Mündchen
Munddusche
Mündel
Mündelgeld
mündelsicher