Musikabend, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Musikabends
WorttrennungMu-sik-abend (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausstellung Lesung Vortrag veranstalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Musikabend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So räumen wir denn kurzerhand vor einem solchen Musikabend das Zimmer um oder aus.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 164
Privat trafen sie sich zu gemeinsamen Musikabenden im Hause Plancks.
Die Welt, 20.06.2005
Gemeinsam mit ihrem Mann hatte sie einmal pro Woche Musikabende veranstaltet.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.1999
Um den Zauber des Musikabends zu erhöhen, erhellt man den Raum gern mit Kerzen.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 248
Er war ein ausgezeichneter Cellist und gab in seinem Hause am Altstädter Ring zahlreiche Musikabende und Akademien.
Nettl, Paul: Kanka (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 31524
Zitationshilfe
„Musikabend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Musikabend>, abgerufen am 24.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Musik
Musicbox
Musicaltheater
Musicalclown
Musical-Theater
Musikabteilung
Musikakademie
Musikalbum
Musikalien
Musikalienhandlung