Musikerleben

GrammatikSubstantiv
WorttrennungMu-si-ker-le-ben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Laufe

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Musikerleben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und in welcher Verfassung hat er sein Musikerleben fünfzig Jahre später beendet?
Die Zeit, 27.09.2006, Nr. 40
Doch gibt es einige, denen es nie gelang, die Versprechen frühen Talentes in der Entwicklung eines Musikerlebens einzulösen.
Süddeutsche Zeitung, 02.12.2002
Mein ganzes Musikerleben lang nicht, sonst hätte ich ja die Rockmusik ein zweites Mal erfinden müssen.
Die Welt, 10.05.2001
Sie überschätzte dabei den Wert der Gemeinschaft in der Musikpflege und im Musikerleben.
Engel, Hans: Soziologie der Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 8052
Durch das Musikerleben werden ebenfalls die Kräfte des Gemütes angesprochen, der Mensch wird heiter und gelassen.
Eberlein, Gisela: Autogenes Training für Fortgeschrittene, Düsseldorf: Wien Econ Verlag 1974, S. 49
Zitationshilfe
„Musikerleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Musikerleben>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Musiker
Musikenthusiast
Musikeinlage
musikdramatisch
Musikdrama
Musikerlebnis
Musikerziehung
Musikfachmann
Musikfan
Musikfest