Musikfilm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMu-sik-film (computergeneriert)
WortzerlegungMusikFilm
eWDG, 1974

Bedeutung

Film mit viel Musik und Gesang
Beispiel:
sie sahen sich einen heiteren Musikfilm an

Typische Verbindungen
computergeneriert

Filmmusik Genre dokumentarisch drehen produzieren zahlreich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Musikfilm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich dachte, ich mache einen Musikfilm, bis ich gemerkt habe, dass wir eine märchenhafte Geschichte erzählt haben, zu der ich nichts dazuerfunden habe.
Die Zeit, 11.12.2000, Nr. 50
Das bosnische Fernsehen strahlte ein Programm mit aufpeitschenden Musikfilmen aus.
Süddeutsche Zeitung, 07.02.1994
Nicht nur durch Clips, es gibt ja eine sehr lange Geschichte des Musikfilms.
Die Welt, 08.06.2001
Im Musikfilm sollen die Bilder die Musik begleiten, durch deren Formprinzipien Aufbau und Montage geordnet werden.
Ulner, Martin u. Nick, Edmund: Filmmusik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 12777
So wurde das »Wunschkonzert der deutschen Wehrmacht« zum Musikfilm, die Radiosendung zum Revue-Programm.
Haibl, Michaela: Kunst - Unterhaltung. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 449
Zitationshilfe
„Musikfilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Musikfilm>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Musikfetzen
Musikfestwoche
Musikfestspiel
Musikfestival
Musikfest
Musikforschung
Musikfreund
Musikgedröhn
Musikgenie
Musikgenuß