Musikinstrument, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Mu-sik-in-stru-ment · Mu-sik-ins-tru-ment · Mu-sik-inst-ru-ment
Wortzerlegung MusikInstrument
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
alte, moderne Musikinstrumente

Thesaurus

Musik, Technik
Synonymgruppe
Instrument · Musikinstrument
Oberbegriffe
  • nicht lebendes Objekt · unbelebtes Objekt
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Musikinstrument‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Musikinstrument‹.

Verwendungsbeispiele für ›Musikinstrument‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und ich habe mich an einigen Musikinstrumenten versucht, wobei da nicht viel übrig geblieben ist.
Der Tagesspiegel, 29.06.2003
Fast splitternackt - nur mit Musikinstrumenten bekleidet - donnern sie ihre Sounds in den Saal.
Bild, 08.08.1997
Außerdem sollten Kinder in einem gewissen Alter lernen, ein Musikinstrument zu spielen.
Giesder, Gabriele: Gutes Benehmen, Düsseldorf: Econ-Taschenbuch-Verl. 1991 [1986], S. 35
Die Gimpel, bewaffnet mit ihren Musikinstrumenten, hatten von mir die Anordnung bekommen, sich nachts in einem großen Ring um die Stadt im Sandboden einzugraben.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 308
Die Tonhöhen von Klängen der meisten Musikinstrumente sind hingegen weitgehend »stabil« gegenüber Intensitätsunterschieden.
o. A.: T. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 1887
Zitationshilfe
„Musikinstrument“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Musikinstrument>, abgerufen am 21.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Musikinstitution
Musikindustrie
Musikhochschule
musikhistorisch
Musikhistoriker
musikinteressiert
Musikjournalist
Musikkapelle
Musikkassette
Musikkenner