Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird von der Redaktion des DWDS in Kürze überarbeitet.

Musikstil, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Musikstil(e)s · Nominativ Plural: Musikstile
WorttrennungMu-sik-stil (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Genre (Musik) · Musikgenre · ↗Musikrichtung · Musikstil · ↗Stilrichtung (Musik)
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Element Jazz Klassik Mischung Mode Rap Rock afrikanisch beeinflussen bestimmt definieren entstanden kombinieren mischen mixen national pflegen populär prägen schwarz sämtlich traditionell unterschiedlich verbinden verschieden westlich zeitgenössisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Musikstil‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Genauso unbekümmert verknüpfen sie Musikstile, die bisher nicht zusammen gehört haben.
Der Tagesspiegel, 30.01.2001
Noch nie gab es ein größeres Nebeneinander der unterschiedlichsten Musikstile.
Süddeutsche Zeitung, 29.06.1996
Sie können alle Musikstile spielen, und das ist vielleicht zu viel.
konkret, 1982
Die Nutzer würden sich dabei die einzelnen Songs nicht aussuchen können, aber einen Musikstil vorgeben.
Die Zeit, 07.06.2013 (online)
In jedem dieser Gebiete können verschiedenartige Musikeinflüsse, umgekehrt kann für verschiedene geographisch-folkloristische Gebiete ein gemeinsamer Musikstil beobachtet werden.
Rihtman, Cvjetko u. a.: Jugoslawien. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 45585
Zitationshilfe
„Musikstil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Musikstil>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Musiksprache
Musiksoziologie
Musiksendung
Musiksender
Musikschule
Musikstück
Musikstudent
Musikstunde
Musikszene
Musiktag