Musikwerk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungMu-sik-werk (computergeneriert)
WortzerlegungMusikWerk
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Werk eines Komponisten, Komposition
Beispiele:
er komponiert geistliche Musikwerke
ein Musikwerk des Barock, der Romantik
2.
mechanisches Spielwerk

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insgesamt führt es 324 Namen von damals bekannten Musikwerken an.
Eckardt, Hans u. Robinson, Kenneth: Chinesische Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 17556
Brennende Zeitfragen fanden ihren Ausdruck nicht nur in großartigen Musikwerken, sondern auch in einer neuen Publizistik.
Die Zeit, 15.03.1991, Nr. 12
Die Gema betonte, daß prinzipiell jede Nutzung von Musikwerken in Datennetzen bezahlt werden müsse.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.1995
Der Regierung damals war klar, dass die Vervielfältigung gerade von Musikwerken zu Gunsten ihrer geistigen Schöpfer geregelt werden musste.
Süddeutsche Zeitung, 09.05.2000
Dazu kommen 1000 Schwerpunktartikel und rund zehn Stunden Tondokumente wie Auszüge aus berühmten Musikwerken, Tierstimmen, historische Reden oder Nationalhymnen.
Die Welt, 02.08.2000
Zitationshilfe
„Musikwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Musikwerk>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Musikwelt
Musikvideo
Musikverständnis
musikverständig
Musikverstand
Musikwissenschaft
Musikwissenschaftler
musikwissenschaftlich
Musikzeitschrift
Musikzentrum