Muskatnuss, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Mus-kat-nuss
Wortzerlegung MuskatNuss
Ungültige Schreibung Muskatnuß
Rechtschreibregeln § 2
Wortbildung  mit ›Muskatnuss‹ als Erstglied: ↗Muskatnussbaum
eWDG, 1974

Bedeutung

Samenkern des Muskatnussbaumes, der als Gewürz verwendet wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Muskat · Muskatnuss
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Muskatnuss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Muskatnuss‹.

Verwendungsbeispiele für ›Muskatnuss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht liegt das an der Muskatnuss, die wir diesmal reichlich verwendet haben.
Süddeutsche Zeitung, 30.04.2004
Heute müssen wir wenigstens fünf Tonnen Muskatnuß für ein Auto verkaufen.
konkret, 1982
Die Muskatnuß war früher als Würze noch beliebter als heute; man rieb sie sogar ins Bier.
Röhrich, Lutz: Kuh. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 3522
Sie kauft sich eine Muskatnuß und reibt sich ein Stück davon auf dem Reibeisen.
Reklame-Praxis, 1927, Nr. 10, Bd. 3
Dort wird sie hauptsächlich als Kochgemüse zubereitet, ähnlich wie Wirsingkohl, mit Muskatnuß gewürzt.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 251
Zitationshilfe
„Muskatnuss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Muskatnuss>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Muskateller
Muskatblüte
Muskatbirne
muskatartig
Muskat
Muskatnussbaum
Muskatreibe
Muskel
Muskelaktivität
Muskelanspannung