Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Muskeldystrophie

Worttrennung Mus-kel-dys-tro-phie
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin langsam fortschreitender Muskelschwund

Verwendungsbeispiele für ›Muskeldystrophie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Geld soll zur Bekämpfung der Krankheit Muskeldystrophie eingesetzt werden. [Süddeutsche Zeitung, 03.09.2003]
Es trägt den intakten X‑Chromosomensatz der Mutter in sich und bleibt von den überprüften Erbleiden wie Norrie, Muskeldystrophie oder Zystische Fibrose verschont. [Die Zeit, 06.10.2004, Nr. 41]
Neben Ärzten und Betreibern von Pflegeheimen hatten ein schwer diabeteskranker Mann, ein Aidspatient, eine an Muskeldystrophie erkrankte Frau und eine Krebspatientin gegen das Gesetz geklagt. [konkret, 1995]
Bei Männern wirkt es sich schneller aus, wenn das X‑Chromosom defekte Gene enthält und so etwa Rot‑Grün‑Blindheit, Hämophilie, Muskeldystrophie oder andere Krankheiten auslöst. [Die Welt, 17.03.2005]
Eine private Gesellschaft, die vor acht Jahren in Illinois gegründet wurde, trainiert schwer Behinderte, Querschnittsgelähmte, Multiple‑Sklerose‑Patienten, Patienten mit Muskeldystrophie, damit sie als Computerprogrammierer arbeiten können. [Die Zeit, 18.11.1983, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Muskeldystrophie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Muskeldystrophie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Muskelbündel
Muskelbau
Muskelballen
Muskelaufbau
Muskelatrophie
Muskelelektrizität
Muskelentspannung
Muskelentzündung
Muskelermüdung
Muskelfaser