Muskelmagen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungMus-kel-ma-gen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zoologie Magen verschiedener Tiere, in dem durch Muskelkontraktionen die Nahrung zerkleinert wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ruckt mit dem Kopf, damit die Sachen in den unteren Teil ihres Halses gelangen, und vermutlich macht sich ihr Muskelmagen dann dort darüber her.
Süddeutsche Zeitung, 27.12.2003
Ein starker Muskelmagen dient wohl dazu, zusammenhängende Massen aufgenommener Nahrung zu zertrümmern.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 273
Beim Ausnehmen der Hühner lernte ich viel über Eierstöcke, Gallenblasen und Muskelmägen.
Die Welt, 29.10.2005
Er liebte dicke Gänsekleinsuppen, leckere Muskelmägen, gespicktes Bratherz, panierte kross geröstete Leberschnitten, gerösteten Dorschrogen.
Süddeutsche Zeitung, 17.06.2004
Zitationshilfe
„Muskelmagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Muskelmagen>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Muskelleistung
Muskellähmung
Muskelkrampf
Muskelkraft
Muskelkontraktion
Muskelmann
Muskelmaschine
Muskelmasse
Muskelpaket
Muskelprotz