Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Muskelpaket, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Muskelpaket(e)s · Nominativ Plural: Muskelpakete
Aussprache 
Worttrennung Mus-kel-pa-ket
Wortzerlegung Muskel Paket
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft besonders stark ausgebildete Muskeln
Beispiel:
seine gewaltigen Muskelpakete verfehlten nie ihre Wirkung auf das Publikum

Thesaurus

Synonymgruppe
Bodybuilder · Modellathlet  ●  Muskelmann  ugs. · Muskelmaschine  ugs. · Muskelpaket  ugs. · Muskelprotz  ugs., abwertend
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Muskelpaket‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Muskelpaket‹.

Verwendungsbeispiele für ›Muskelpaket‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Mann muß stark sein, er ist das reinste Muskelpaket. [Süddeutsche Zeitung, 13.04.1996]
Er sträubte sich, er könne es nicht wegen der Muskelpakete. [Bild, 29.05.1998]
Offenbar trugen sie auch damals schon die kräftigen Muskelpakete der kleinen Tiere. [Der Tagesspiegel, 17.01.2001]
Mindestens einer der Deo verachtenden Muskelpakete ist ständig hier, meistens alle vier. [Die Zeit, 14.01.2002, Nr. 02]
Die waren geschult, hatten starke Muskelpakete und gewannen rasch den häuslichen Überblick. [Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 438]
Zitationshilfe
„Muskelpaket“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Muskelpaket>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Muskelmasse
Muskelmaschine
Muskelmann
Muskelmagen
Muskellähmung
Muskelprotz
Muskelquetschung
Muskelrheumatismus
Muskelriss
Muskelruptur