Mutagen

WorttrennungMu-ta-gen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Biologie chemischer oder physikalischer Faktor, der Mutationen auslöst

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ermittlung von Mutagenen in der Umwelt des Menschen hat also nicht bloß theoretischen Wert.
Die Zeit, 30.11.1973, Nr. 49
Epstein ging besonders auf die das Erbgut schädigenden chemischen Stoffe (Mutagene) ein.
Die Zeit, 08.08.1969, Nr. 32
Auch andere Mutagene wie Hydroxylamin, alkylierende Agenzien oder saures Milieu greifen nicht-replizierende DNA an.
Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 152
Zitationshilfe
„Mutagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mutagen>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mutabilität
mutabel
Muta
Mut
Mustopf
Mutagenese
Mutagenität
Mutant
Mutation
Mutationstheorie