Mutterherz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungMut-ter-herz
WortzerlegungMutter1Herz
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben zärtliche Empfindung einer Mutter für ihr Kind

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie fand sich warm und innig an ein Mutterherz gezogen.
Sapper, Agnes: Werden und Wachsen, Hannover: Gundert 1967 [1910], S. 40
Dass er trotz der ewig arbeitenden Eltern in den Betrieb freiwillig eingestiegen ist, freut das Mutterherz ungemein.
Die Welt, 24.03.2001
Schließlich findet "Mutterherz" einen würdigen Platz auf einem Abenteuerspielplatz im Wedding.
Süddeutsche Zeitung, 06.12.2000
Ihr Mutterherz ertrug kaum diese glückliche Unruhe, von der sie erfaßt wurde.
Boy-Ed, Ida: Vor der Ehe. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 3059
Doch mit ihrem Mutterherzen spürte Roswitha R., dass etwas nicht stimmte - das Baby in ihrem Bauch drückte so nach unten.
Bild, 19.05.2004
Zitationshilfe
„Mutterherz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mutterherz>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mütterheim
Mutterhaus
Muttergottheit
Muttergottesbild
Muttergottes
Mutterinstinkt
Mutterkind
Mutterkirche
Mutterkomplex
Mutterkonzern