Mutterschoß, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungMut-ter-schoß (computergeneriert)
WortzerlegungMutter1Schoß1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erde Geborgenheit Rückkehr zurückwollen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mutterschoß‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Disziplin des Heeres ist aber der Mutterschoß der Disziplin überhaupt.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 884
Diese sind möglichst bald in den Mutterschoß zu übertragen, denn wenn einer vorher abstirbt, wäre dies gesetzwidrig.
Die Zeit, 04.12.2000, Nr. 49
Der Tod ist kein Problem; wenn man aus dem Mutterschoß kommt, beginnt der Tod schon.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.1994
Der Tod ist ehrwürdig als Wiege des Lebens, als Mutterschoß der Erneuerung.
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 247
Kein Same hat den Mutterschoß der Erde befruchtet, kein Pflug die Furche geöffnet.
Hofmann, Werner: Das irdische Paradies, München: Prestel 1991 [1960], S. 181
Zitationshilfe
„Mutterschoß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mutterschoß>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mutterschiff
Mutterschaftsversicherung
Mutterschaftsurlaub
Mutterschaftshilfe
Mutterschaftsgeld
Mutterschule
Mutterschutz
Mutterschutzgesetz
Mutterschwein
mutterseelenallein