Mutterschule, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mutterschule · Nominativ Plural: Mutterschulen
WorttrennungMut-ter-schu-le (computergeneriert)
WortzerlegungMutter1Schule

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Schule könnte für ähnlichen Wirbel sorgen wie die Mutterschule in Bonn.
Die Welt, 21.07.2004
Sie hat, wie Salem, immer wirtschaftlich kämpfen müssen; aber ihr Aufstieg war fast noch schneller als der der Mutterschule.
Die Zeit, 31.05.1956, Nr. 22
Die geistigen Vorgänge sind in der Tat dieselben wie beim Sprechenlernen des Kindes in der Mutterschule.
Stephani, Hermann: Eitz. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 23607
So bietet die Mütterschule im nächsten Trimester eine Spielgruppe für Kinder an, die keinen Kindergartenplatz bekommen haben.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.1995
In seinem Bildungsplan ist die Leistung des Elternhauses als »Mutterschule« die Grundlage für die Arbeit der Schule.
Hofmann, E.: Kleinkindererziehung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 34027
Zitationshilfe
„Mutterschule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mutterschule>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mutterschoß
Mutterschiff
Mutterschaftsversicherung
Mutterschaftsurlaub
Mutterschaftshilfe
Mutterschutz
Mutterschutzgesetz
Mutterschwein
mutterseelenallein
Muttersegen