Myom, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Myoms · Nominativ Plural: Myome
Aussprache 
Worttrennung My-om
Wortbildung  mit ›Myom‹ als Letztglied: Dermatomyom
Herkunft Griechisch
eWDG

Bedeutung

Medizin gutartige Geschwulst des Muskelgewebes, besonders an der Gebärmutter

Verwendungsbeispiele für ›Myom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So zerstören sie nach und nach das Gewebe des Myoms. [Bild, 26.10.2004]
Myome zählen zu den häufigsten gutartigen Tumoren bei Frauen ab 40 Jahren. [Süddeutsche Zeitung, 19.01.2002]
Die Hälfte aller Frauen erkrankt in ihrem Leben an so genannten Myomen. [Die Welt, 07.01.2003]
Viele Myome bilden sich in den Wechseljahren von selbst zurück. [Bild, 12.05.1997]
Dann sind etwa die Monatsblutungen besonders stark, oder große Myome drücken auf andere Organe. [Der Tagesspiegel, 07.11.2001]
Zitationshilfe
„Myom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Myom>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Myologie
Myokymie
Myoklonie
Myokardschaden
Myokarditis
Myometrium
Myon
Myoparalyse
Myopathie
Myope