Myrrhe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Myrrhe · Nominativ Plural: Myrrhen
WorttrennungMyr-rhe
Herkunftsemitische Sprachen → Griechisch
Ungültige SchreibungMyrre
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Wortbildung mit ›Myrrhe‹ als Erstglied: ↗Myrrhenbalsam · ↗Myrrhentinktur
eWDG, 1974

Bedeutung

wohlriechendes Gemisch von Harz, Gummi und ätherischen Ölen, das als Räuchermittel und Arzneimittel verwendet wird
Beispiele:
der balsamische Geruch der Myrrhe
die Heiligen Drei Könige brachten Gold, Weihrauch und Myrrhe
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Myrrhe f. aromatisches Gummiharz der im Küstengebiet des Schwarzen Meeres beheimateten Balsambäume, ahd. mirra (8. Jh.), myrra (9. Jh.), mhd. mirre, entlehnt aus lat. (besonders kirchenlat.) myrrha, griech. mýrrha (μύρρα) ‘balsamischer Saft aus dem Holz der Myrrhenpflanze’, semit. Herkunft (vgl. aram. mūrā, hebr. mōr, arab. murr).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aloe Balsam Duft Gabe Gewürz Gold Sandelholz Weihrauch Zimt darbringen duften mitbringen schenken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Myrrhe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Anfüllen ihres Leibes vollzog sich mit Korn, Weihrauch und Myrrhen, daß sich die Decken des Bettes hoben und wölbten.
Ball, Hugo: Tenderenda der Phantast. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914], S. 5157
An vielen Stellen der Bibel wird auf den wohlriechenden Duft der Myrrhe verwiesen.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.1996
Er rang mit dem Engel, und es trug Tantiemen ein; die Myrrhe in seinen opfernden Händen wurde zu Gold.
Die Zeit, 11.12.1959, Nr. 50
Das Räucherwerk durchdrang die Luft mit der Essenz von Harz und Myrrhen.
Kreuder, Ernst: Die Gesellschaft vom Dachboden, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1978 [1946], S. 181
Er trägt das feinste Leinen und salbt seine Glatze mit Myrrhen, hat ein großes Haus und Kornspeicher.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 324
Zitationshilfe
„Myrrhe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Myrrhe>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Myrrentinktur
Myrrenbalsam
Myrre
Myrobalane
Myrmekophyt
Myrrhenbalsam
Myrrhenöl
Myrrhentinktur
Myrte
Myrtengewächs