Mystifikation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMys-ti-fi-ka-ti-on (computergeneriert)
Grundformmystifizieren

Thesaurus

Synonymgruppe
Mystifikation · ↗Mystifizierung · Verrätselung  ●  Vergeheimnissung  geh., selten
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

rein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mystifikation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu den biographisch bedingten Mystifikationen kommen die Elemente literarischer Gestaltung der erlebten Wirklichkeit;
Süddeutsche Zeitung, 24.03.1999
Oder ist das möglicherweise eine neue Art der pseudonymen Mystifikation?
Der Tagesspiegel, 26.02.1999
So existieren sie, nach Marx, in einer Welt globaler idealistischer Mystifikation.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 1, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 81
Und plötzlich zuckte erneut der Gedanke in mir auf, hier das Opfer einer satanischen Mystifikation geworden zu sein.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 18
Sie sprechen aller Ethik Hohn und man fühlt sich veranlaßt, zu fragen: Ist es nicht eine Mystifikation, ist es nicht eine Übertreibung?
Friedländer, Hugo: Das Dynamit-Attentat bei der Enthüllungsfeier des Niederwald-Denkmals. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 6359
Zitationshilfe
„Mystifikation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mystifikation>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mystery
Mysterium
mysteriös
Mysterienspiel
Mysterien
mystifizieren
Mystifizierung
Mystik
Mystiker
mystisch