Nücken

GrammatikSubstantiv · wird nur im Plural verwendet
WorttrennungNü-cken (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

landschaftlich, (besonders) norddeutsch Schrullen, Launen
Beispiel:
jmd. hat Nücken
etw. hat seine Nücken (und Tücken)etw. funktioniert nicht, arbeitet nicht vorschriftsmäßig
Beispiel:
Manchmal hat sie [die Schreibmaschine] ihre Nücken und Tücken ... dann verheddern sich die Hebel, nichts klappt, das Farbband bleibt hocken [TucholskyGripsholm138]

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Spitzenreiter der Vorwoche, die «X Factor »-Gewinner Sarah Nücken und Steffen Brückner alias Mrs. Greenbird, fallen auf Platz sechs.
Die Zeit, 22.01.2013 (online)
Zitationshilfe
„Nücken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nücken>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nuckelpinne
nuckeln
Nuckel
Nücke
Nüchternheit
nuckisch
Nuddelei
Nuddelkram
nuddeln
Nudel